Unser Museum wird erweitert!

Durch die Aufgabe der Grundschule in Döhren stehen im Schulgebäude nun viele Räume leer. Die oberen Räume werden zum Teil von .Vereinen und Gruppen genutzt; im Keller ergab sich erfreulicherweise die Gelegenheit, das Museum um drei Zimmer zu erweitern. Damit kamen auf die Mitarbeiter des Arbeitskreises allerding weitreichende und aufwändige Umbauarbeiten zu, die bis heute andauern und wie üblich in der Freizeit ehrenamtlich erledigt werden.

Die Sanierungsarbeiten begannen im Jahr 2015 mit der Einrichtung eines Archivraums im ehemaligen Duschraum der früher für den Sportunterricht genutzten Räumlichkeiten. Weitere Planungen sehen die Einrichtung eines Raums als Spenglerei vor, also zum Handwerk der Blechbearbeitung. Im angrenzenden Flur, der bisher bereits einige hauswirtschaftliche Exponate und eine Fossiliensammlung beherbergte, können nun ohne Einschränkungen kleine Austellungseinheiten zu verschiedenen Themen des öffentlichen Lebens präsentiert werden. Die Fossiliensammlung wird neu strukturiert und zieht in den Bergbauraum um. Letzterer wird vollständig überarbeitet und erhält durch Photographien und Karten mehr Bezug zur regionalen Bergbaugeschichte.

 

Der Flur wird ausgeräumt, die Ausstellungstücke eingelagert und alles für den Einbau neuer Vitrinen und Exponate hergerichtet.

Diese Herrichtung beinhaltet unter anderem die Sanierung der Fenster, das Ausbessern von Putzschäden, Neuanstrich der Wände - alles unter Beachtung aktueller Brandschutz- und Fluchtwegvorschrifren.

Im Bergbauraum wird umgeräumt. Zahlreiche bergbaufremde Exponate machen Platz für die reichhaltige Döhrener Bergbaugeschichte. Zeitgleich werden passende Photos ausgesucht und gerahmt.

Auch hier wurde vorher verspachtelt und gestrichen. Aber inzwischen hängen die ersten Bilder an der Wand.

Im Flur geht es ebenfalls gut voran. Die Arbeiten werden uns sicher noch über das Jahr 2017 beschäftigen. Allfällige Erweiterungen und Überarbeitungen der Ausstellungseinheiten bestimmt noch länger. Helfende Hände sind dabei stets willkommen. In der Regel arbeiten wir Mittwochsabends ab 18:00 Uhr.